prijsvergelijken

Internet in Holland: So findest du den besten Anbieter

11 juni 2019 (laatste wijziging 29 januari 2020) door Suzanne

Language: Polish | English | German

Planst du, nach Holland auszuwandern? Oder bist du Student und möchtest in den Niederlanden studieren? Dieser umfassende Guide beantwortet alle Fragen rundum das Thema Internet in den Niederlanden und hilft dir, gleich den richtigen Anbieter zu finden. Genieß deinen Aufenthalt in unserem schönen Land, ohne lästiges Kopfzerbrechen.

Den besten Internetanbieter zu finden, kann kompliziert sein. Zahlreiche Faktoren spielen bei der Entscheidung eine wichtige Rolle, es gibt mehrere Anbieter mit zahlreichen Internetpaketen und unendlich viele Erfahrungsberichte zu jedem einzelnen.

Wenn du gerade nach Holland umgezogen bist oder der Umzug bevorsteht, wirst du dich mit diesem „Problem“ konfrontiert sehen. Vermutlich fühlst du dich ein wenig überfordert von der Vielzahl der Angebote, häufig auch noch auf Niederländisch, und bist vielleicht geneigt, einfach den größten Internetanbieter zu wählen. Schließlich hast du noch zahlreiche andere Dinge zu tun.

In diesem ausführlichen Guide geben wir die alle Informationen, die du brauchst, um eine gute Entscheidung zu treffen und den für dich besten Internetanbieter für deinen Aufenthalt in Holland zu wählen.

Inhalt

Internet in den Niederlanden

High-Speed Internet ist fast überall in Holland verfügbar. Das Land ist dicht bevölkert, daher ist das Verlegen von Kabel- und sogar Glasfasernetzen relativ günstig bzw. rentabel im Vergleich zu größeren, weniger dicht besiedelten Ländern. Für Internetanbieter ist es deshalb verhältnismäßig einfach, hohe Internetgeschwindigkeiten an fast jeder Adresse in den Niederlanden anzubieten.

Die meisten Holländer (in 2018: 98% der Bevölkerung1) haben eine feste Internetverbindung zu Hause, zusätzlich zu mobilem Internet für Smartphone und Co. Verbindungsabbrüche oder langsames Internet sind selten. Durch Wartungsarbeiten kann es zu Unterbrechungen kommen, aber diese werden meist nachts durchgeführt. Du kannst in den Niederlanden also auf stabiles, schnelles Internet zählen.

Internetgeschwindigkeiten in den Niederlanden

Die durchschnittliche Internetgeschwindigkeit in Holland ist 109 MB (Stand Juni 20192). Damit gehören die Niederlande zu den Top 15 Ländern der Welt. Im Vergleich dazu erreicht Deutschland mit 72 MB nur Platz 30.

Die niederländische Politik hat die Relevanz schneller Internetverbindungen erkannt. Allerdings sorgen Wettbewerbsregularien dafür, dass sie nicht aktiv eingreifen kann. Für den Netzausbau sind die Internetprovider selbst verantwortlich und ländliche Regionen sind generell weniger profitabel. Deshalb gibt es im ländlichen Raum auch in den Niederlanden noch Wohngebiete, in denen nur geringere Internetgeschwindigkeiten erreicht werden. Verglichen mit ländlichen Gebieten in Deutschland wäre „langsam“ aber wirklich das falsche Wort.

Ebenso wie in Deutschland gibt es kein Datenlimit für Downloads oder Uploads für festes Internet. Das sieht in Belgien z.B. anders aus, dort wird das Datenvolumen je nach Tarif begrenzt. Zwar kann eine Fair Use – Regel im Vertrag stehen, das hat in der Praxis aber keine Auswirkungen.

Holland gehört zu den Pionieren auf dem Gebiet der Netzneutralität. Seit 2012, als zweites Land weltweit, ist die Netzneutralität in den Niederlanden gesetzlich festgeschrieben. Internetanbieter dürfen keine zusätzlichen Gebühren für bestimmte Dienste verlangen oder Datenquellen in irgendeiner Form bevorzugen.3

Internet Anbieter und Netze

Internet Netze

Es gibt zwei große Netze für feste Internetverbindungen in Holland. Das frühere Staatsunternehmen KPN betreibt das größte DSL-Netz, basierend auf vorhandenen Telefonleitungen. Die Kooperation Ziggo/Vodafone, die aus mehreren Anbietern hervorgegangen ist, betreibt das größte Kabelnetz. Lokal und regional gibt es noch einige kleinere Netzwerke. KPN und Ziggo/Vodafone beherrschen allerdings den Markt.

Virtuelle Provider

Wie in Deutschland gibt es auch in den Niederlanden zahlreiche Anbieter, die kein eigenes Netz betreiben, sondern die vorhandenen Netze nutzen und das vorhandene KPN-Netz nutzen. Das Netz von Ziggo/Vodafone ist geschlossen, virtuelle Internetanbieter gibt es mit diesem Netz nicht. Allerdings könnte sich das durch einen Beschluss der ACM (Autoriteit Consument & Markt) könnte sich das zukünftig ändern.

DSL, Kabel und Glasfaser

Die meisten Haushalte in den Niederlanden verfügen sowohl über eine DSL- als auch über eine Kabelverbindung. Glasfaser ist aktuell in ca. 30% der Haushalte verfügbar. Glasfaser wird ausgebaut, die Entwicklung ist allerdings langsam. Seitens der Investoren ist die Motivation für den Ausbau nicht besonders hoch, da die Kosten für den Ausbau und die lange Periode bis zur Gewinnerzielung keine hohen Profite versprechen. KPN und Ziggo/Vodafone investieren vorzugsweise in ihre bestehenden Netzwerke, statt ein konkurrierendes Glasfasernetz zu erweitern.

Die besten Internetanbieter in den Niederlanden

Basierend auf allen Bewertungen und Erfahrungsberichten auf unserer Website sind dies die TOP 3 Internetanbieter in Holland:

Anbieter

Kundenbewertung

Unsere Bewertung

Durchschnittliche Bewertung

 

XS4ALL

7,1 8,1 7,6

Alle Bewertungen ansehen (Auf Niederländisch)

Caiway 7,2 7,2 7,2 Alle Bewertungen ansehen (Auf Niederländisch)
KPN 6,0 8,0 7,0 Alle Bewertungen ansehen (Auf Niederländisch)

Mobiles Internet

Die Niederlande rangieren aktuell auf Platz 4 der weltweiten schnellsten mobilen Internetverbindungen mit durchschnittlich 61 MB 4. Das schnelle 4G – Netz sorgt für High Speed Downloads auf dem Smartphone. Die 4G – Verfügbarkeit beträgt bereits 89,64%5. Verglichen mit anderen Ländern ist die Abdeckung fantastisch. Ein Grund dafür ist natürlich die dichte Besiedelung der Niederlande. Es ist wesentlich einfacher, ein Plätzchen ohne Windmühlen oder Tulpen zu finden als eines ohne mobiles Internet.

Das noch schnellere 5G – Netz ist aktuell in der Entwicklung. Die ersten größeren Tests sind für 2020 in Amsterdam geplant6. Es wird erwartet, dass 5G frühestens 2022 allgemein verfügbar ist.

Mobile Internet Anbieter

Drei Anbieter betreiben eigene mobile Netzwerke: T-Mobile, KPN und Vodafone. Zahlreiche andere mobile Provider nutzen deren Netzwerke und bieten mobile providers netherlandslediglich ihre Dienste an. Für den Endkunden gibt es keinen spürbaren Unterschied zwischen Anbieter mit und Anbietern ohne eigenes Netz.

Vor wenigen Jahren kam mit Tele2 ein weiterer Anbieter mit eigenem Netz auf den Markt. Tele2 gewann bei einer Frequenzversteigerung, die ins Leben gerufen wurde, um neuen Wettbewerb in diesen Markt zu bringen. 2017 wurde Tele2 allerdings von T-Mobile übernommen. Der Markt für mobiles Internet in den Niederlanden ist also wieder ein Oligopol.

Roam like at home - Roaming wie zu Hause (EU)

Mit einer EU SIM-Karte kannst du in den Niederlanden wie in deinem Heimatland (nur EU-Länder) telefonieren und im Internet surfen. Die EU-Richtline „roam like at home“ sieht vor, dass auf Reisen innerhalb der EU keine zusätzlichen Roaminggebühren erhoben werden dürfen7. Das gilt für Telefonate ebenso wie für SMS und mobile Datennutzung. Du bezahlst also den gleichen Tarif wie zu Hause.

Roaming ist eine gute Option für den Urlaub, wenn du EU-Bürger bist und eine SIM-Karte eines EU-Landes hast. Bei längeren Aufenthalten ist Roaming aber keine gute Alternative zu einer festen Internetverbindung oder einem lokalen Mobiltarif. Die Richtlinie sieht verschiedene „fair use“ Fälle vor, die beachtet werden sollten:

Die Richtlinie wurde explizit für vorübergehenden Auslandsaufenthalt geschaffen. Dein Provider kann deine Datennutzung über einen Zeitraum von vier Monaten analysieren. Wenn du a) mehr Zeit im Ausland als zu Hause verbracht hast oder b) mehr Daten im Ausland als zu Hause genutzt hast, wird dein Provider Kontakt mit dir aufnehmen, um dieses untypische Verhalten zu klären. Du hast 14 Tage Zeit, darauf zu antworten. Sollte deine Roaming-Nutzung weiterhin die Datennutzung im Heimatland übersteigen, darf dein Anbieter zusätzliche Gebühren fordern.

Für 2018 waren diese zusätzlichen Gebühren (netto, ohne Mehrwertsteuer) begrenzt auf EUR 6 pro Gigabyte. In den kommenden Jahren wird das Limit jeweils sinken auf EUR 4,50, EUR 3,50, EUR 3 und soll ab 2020 konstant bei EUR 2,50 bleiben.

Beachte, dass „roam at home“ nur für Roamingfunktionen greift. Rufst du jemanden im Ausland an (in der EU oder im EU-Ausland), können höhere Kosten anfallen.

Andere Optionen

Sind weder mobiles Internet noch eine feste Internetverbindung Optionen für dich? Diese Alternativen gibt es:

  1. WLAN in öffentlichen Verkehrsmitteln
    1. In NS Zügen und auf (größeren) Bahnhöfen. Kleinere Bahnhöfe verfügen meist nicht über KPN Hotspots, Züge anderer Betreiber häufig auch nicht.
    2. Einige neuere Busse bieten ebenfalls bereits WLAN Hotspots
  2. Die meisten Hotels, Restaurants und Cafés bieten WLAN für ihre Gäste an. Häufig benötigst du ein Passwort, um Zugang zu bekommen.
  3. Internet Cafés (nicht weit verbreitet)
  4. Öffentliche Computer in Bibliotheken

Falls du ein offenes WLAN-Netz gefunden hast, beachte bitte: Es ist illegal, das WLAN einer dritten Person ohne deren Zustimmung zu nutzen. Das wird „Computervredebreuk“ genannt und ist strafbar8. Allerdings ist es in der Praxis sehr schwierig, dies nachzuweisen und zu bestrafen.

DSL, Kabel & Glasfaser – Internetanschluss: Diese Punkte solltest du in den Niederlanden beachten

Vertragliche Pflichten (Wichtig!)

Bist du dir sicher, dass du länger als ein Jahr in Holland bleibst und deinen Vertrag nutzen möchtest? Dann kannst du die vertraglichen Punkte überspringen.

Planst du, weniger als ein Jahr in den Niederlanden zu bleiben? Oder bist du dir noch nicht sicher, ob du ein ganzes Jahr bleiben wirst? Dann solltest du auf die folgenden Punkte achten, bevor du einen Internetvertrag abschließt.

Wenn du deinen Vertrag vor Ablauf kündigst, wirst du wahrscheinlich eine Strafe zahlen müssen. Das niederländische Recht bezüglich Abonnements ist recht konsumentenfreundlich. Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet („Wet van Dam“), Vertragskündigungen mit einer Frist von einem Monat zu akzeptieren. Das gilt allerdings erst nach Ablauf des ersten Jahres!

Natürlich gilt dieses Gesetz auch für andere Arten von Abonnements, zum Beispiel für Zeitschriften, TV, Fitness Studios etc.

Die Internetanbieter gehen mit Kündigungen vor Vertragsablauf unterschiedlich um. Wir haben einige der größten Provider explizit nach ihren Regeln gefragt:

  • Ziggo/Vodafone
  • KPN
  • Telfort
  • NLE
  • Tele2

Andere Regeln für Geschäftskunden

Für Geschäftskunden sehen die Bedingungen der Internetanbieter etwas anders aus. Wenn du einen Internetvertrag für dein Unternehmen abschließt, bekommst du wahrscheinlich eine Kündigungsfrist von drei Monaten bis zu einem Jahr. Für den Internetanbieter sind Geschäftskundenverträge daher von Vorteil. Häufig werden diese Verträge mit besonders günstigen Konditionen angeboten. Beachte aber, dass du an die AGB für Geschäftskunden gebunden bist und in den meisten Fällen längere Kündigungsfristen bekommst. Das ist ärgerlich, wenn dir diese Klausel erst zwei Monate vor Vertragsende wieder einfällt.

Wenn du also keinen Geschäftskundentarif brauchst und dein Aufenthalt in den Niederlanden zeitlich begrenzt ist, wähle lieber einen Konsumententarif.

Internetgeschwindigkeit und Nutzung

Welche Ansprüche hast du an deine Internetverbindung? Brauchst du rasant schnelles Internet? Oder eher einen Tarif zum normalen Surfen?

Niedrige Ansprüche, geringe Nutzung

Situation: Treffen die folgenden Punkte auf dich zu?

  • 1-2 Personen Haushalt
  • Ständiger Skype-Kontakt zur Familie zu Hause nicht notwendig
  • Kein Problem, falls eine Website einmal nicht so schnell lädt oder App Updates etwas länger dauern.
  • Schnelles Internet am Arbeitsplatz verfügbar
  • Kein Online Gaming
  • Streaming wird nur selten genutzt und nicht von mehreren Personen gleichzeitig
  • Kein TV/Sportsendungen via Internet
  • Niedriger Preis ist besonders wichtig

Wenn du keine großen Ansprüche an deinen Internetanschluss hast, reicht ein einfacher Internettarif vollkommen. Du brauchst nicht für Geschwindigkeiten zu bezahlen, die du ohnehin nicht nutzt. Wähle einen einfachen DSL-Tarif. Für EUR 25-30 pro Monat bekommst du bereits 20 – 40 MB.

Kabel- oder Glasfaser-Internet brauchst du dir gar nicht anzuschauen. Die Kosten lohnen sich für deine Nutzung nicht.

Höhere Ansprüche, häufigere Nutzung

Situation: Treffen die folgenden Punkte auf dich zu?

  • 1-2 Personen Haushalt
  • Haushalt mit Kindern
  • Du nutzt Netflix und/oder Spotify
  • Du teilst Fotos und Videos online
  • Du nutzt Skype regelmäßig

In diesem Fall solltest du dir Internettarife mit mindestens 80 MB im Download und 8MB im Upload anschauen. Sowohl DLS, Kabel als auch Glasfaser kommen in Frage.

Hohe Ansprüche, intensive Nutzung

Situation: Treffen die folgenden Punkte auf dich zu?

  • Teenager im Haushalt (Teenager, die Netflix nutzen, ihre Lieblings–Youtuber sehen müssen und Stunden auf Snapchat verbringen)
  • Viele smarte Geräte im Haushalt (Smartphones, Laptops, Tablets, smarte Türklingeln, Videoüberwachung etc.)
  • Home Office, z.B. für Freelancer, Vlogger etc.
  • Du möchtest Fotos und Videos quasi in Echtzeit teilen können
  • Online Gaming ohne Unterbrechungen, die dich davon abhalten, das Spiel zu gewinnen
  • Daten Back-Ups in Echtzeit
  • Gleichzeitige Internetnutzung mehrerer Nutzer: Netflix, Youtube, Online Gaming und Skype Gespräche ohne Unterbrechungen

Verschickst du regelmäßig große Dateien, lädst Videos auf Youtube hoch oder Fotogalerien für deine Freunde zu Hause? Und willst nicht ständig warten? Oder möchtest du dir die Klagen deiner Kinder über das langsame Internet nicht mehr anhören müssen? Dann entscheidest du dich am besten für eine schnelle Kabel- oder Glasfaserverbindung mit mindestens 150 MB.

DSL-Tarife brauchst du dir in diesem Fall nicht anzusehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es an deiner Adresse einen wirklich schnellen DSL-Tarif gibt, ist sehr gering.

Internet Speed & Hardware

Beachte, dass die tatsächliche Internetgeschwindigkeit nicht nur von deinem Tarif abhängt. Wenn mehrere Geräte Internet benötigen, brauchst du vermutlich einen besseren Router zusätzlich zum Modem deines Internet Providers. Wenn du deine Geräte per WLAN verbindest, wirst du vermutlich einen stärkeren Router oder Verstärker benötigen, um das Signal auch in den zweiten oder dritten Stock zu bringen (oder in andere Räume, die weit vom WLAN-Router entfernt sind).  

Ob und welche ergänzende Hardware du benötigst, hängt auch von der Art der Internetverbindung an deiner Adresse ab. In den folgenden Punkten erfährst du mehr über die Internetverbindungen in den Niederlanden.

Internetanschlüsse in den Niederlanden

Um zu Hause Internet zu bekommen, benötigst du eine Verbindung zu einem physischen Netzwerk, das mit dem World Wide Web verbunden ist. In den Niederlanden, ebenso wie in Deutschland, gibt es dazu prinzipiell drei Möglichkeiten:

  • DSL
  • Kabel
  • Glasfaser

Jeder Verbindungstyp hat seine eigenen Vor- und Nachteile, es gibt aber nur selten gravierende Gründe, einen bestimmten Anschlusstyp nicht zu nutzen. Die wichtigsten Punkte, die du bei der Auswahl beachten solltest:

DSL (Digital Subcriber Line)

Die Folgegeneration der alten Einwahlverbindungen: Mit DSL ist Telefonieren und im Internet surfen gleichzeitig möglich. Ein DSL-Anschluss nutzt die vorhandenen Telefonleitungen und erreicht Geschwindigkeiten bis zu 100 MB. Sollte die zweite DSL-Generation, VDSL, an deiner Adresse verfügbar sein, kannst du mit diesem Anschlusstyp ordentliche Internetgeschwindigkeiten erreichen. DSL-Internettarife gehören meist zu den günstigsten Angeboten.

DSL hat die höchste Verfügbarkeit. Da vorhandene Telefonleitungen genutzt werden, gibt es in den Niederlanden kaum einen Standort, an dem kein DSL-Anschluss vorhanden ist. DSL ist weit verbreitet und einfach einzurichten. Beachte aber, dass im Gegensatz zu Kabel-Internet und Glasfaser die tatsächlichen Downloadgeschwindigkeiten deutlich niedriger sein können, als vom Anbieter angepriesen. Allgemein gilt: Je weiter du vom Verteiler entfernt bist, desto langsamer das Internet.

Kabel-Internet

Kabel-Internet gibt es in fast jedem niederländischen Haushalt. Ziggo/Vodafone besitzt praktisch das Monopol auf dem holländischen Markt für Kabel-Internet. Wenn du dich also für Kabel entscheidest, bedeutet das fast immer auch die Entscheidung für Ziggo/Vodafone.

Kabel-Tarife erreichen in den Niederlanden höhere Geschwindigkeiten (im Durchschnitt zwischen 40 MB und 300 MB) als DSL-Internetangebote und sind deshalb auch für Haushalte mit mehreren Personen und hohen Ansprüchen interessant. Die Upload-Geschwindigkeit liegt normalerweise allerdings nur bei 10% der Downloadgeschwindigkeit. Wenn schnelle Uploads für dich sehr wichtig sind, brauchst du einen Kabel-Tarif mit entsprechend hoher Download-Geschwindigkeit.

Kabel-Internetverbindungen sind schneller und zuverlässiger als DSL, deshalb aber auch teurer und in einigen Gebieten noch nicht verfügbar. Wenn Kabel-Tarife verfügbar sind, werden sie meist nur von einem Provider angeboten. Kabel-Internet wird meist als Paket angeboten. Im Basis-Paket ist zumindest TV inklusive, in anderen Tarifen TV und Telefon. Das kann ein Vorteil sein, wenn du aber kein TV Abo braucht oder kein Festnetztelefon haben möchtest, bezahlt du diese Dienste im Paket aber trotzdem.

Glasfaser

Glasfaser ist die beste Wahl, wenn du die höchsten Geschwindigkeiten haben möchtest. Über kleinste Glasfasern werden Daten mit Geschwindigkeiten zwischen 40 MB und 500 MB übertragen. Aktuell ist Glasfaser die schnellste Variante unter den Internetverbindungen. Besonders deutlich werden die Unterschiede im Upload: Glasfaser kann Daten bis zu fünf Mal schneller hochladen als DSL- oder Kabelverbindungen.

Weshalb ist Upload Speed so wichtig? Schnelle Uploads sind notwendig, wenn du große Datenmengen verschicken möchtest (zum Beispiel Backups in der Cloud oder große Videos auf Youtube) oder wenn du online Videokonferenzen hostest. Glasfaser-Tarife werden meist mit gleich hohen Download- und Upload Geschwindigkeiten angeboten, Kabel-Tarife erreichen im Upload nur 10% der Downloadgeschwindigkeit.

fiber internet connections Netherlands

Weshalb ist Glasfaser nicht die logische Wahl für jeden Internetnutzer? Aus dem einfachen Grund, dass Glasfaser noch nicht überall verfügbar ist. Während DSL und Kabel vorhandene Leitungen nutzen, benötigt Glasfaser ein eigenes Netz. Glasfaser Internet ist deshalb für dich nicht möglich, wenn der Ausbau in deiner Gemeinde noch nicht fertiggestellt oder noch nicht einmal geplant ist. 2018 verfügten nur 36% der niederländischen Haushalte über einen Glasfaseranschluss9. Es ist also leider gut möglich, dass diese Option an deinem Standort nicht zur Verfügung steht.

Bedenke auch, dass Glasfaser-Tarife häufig etwas teurer sind als DSL.

Internet Kosten in Holland

Ist Preis das wichtigste Kriterium für dich?

Telfort, NLE und Tele2 gehören zu den günstigsten Internetanbietern in den Niederlanden (Verträge bekommst du hier schon ab EUR 25 pro Monat). Ziggo ist keine gute Wahl für dich, wenn du auf jeden Cent achten musst, da die Preise erst ab EUR 39 pro Monat beginnen. Für Ziggo benötigst du außerdem das Basis TV Abo, eine günstige Option für dein Festnetztelefon wie bei Telfort und Tele2 gibt es bei Ziggo nicht.

Beschwere dich aber nicht, wenn die Geschwindigkeiten der günstigen Tarife nicht ausreichen für lange Netflix – Abende…

Holländische Insider-Tipps: So kommst du schnell ins Internet

Soll deine Internetverbindung schnellstmöglich aktiviert werden? Wenn du keine Zeit hast, ein paar Tage zu warten, entscheidest du dich am besten für Ziggo (oder einen der anderen Kabel-Anbieter wie zum Beispiel Delta in der Regio Zeeland). Der Grund ist einfach: Im Gegensatz zu Glasfaser und DSL-Verbindungen, ist das Signal bei Kabelverbindungen ohnehin immer aktiv. Sowie du dein Modem von deinem Kabel-Anbieter erhalten hast, kannst du deine Internetverbindung direkt nutzen. Bei Ziggo bekommst du das Modem innerhalb weniger Tage, nachdem du deinen Vertrag online abgeschlossen hast.

Telfort ist ebenfalls einer der schnelleren Internetanbieter. Im Durchschnitt dauert es nur acht Tage, bis du das Internet zu Hause nutzen kannst.

So lange kannst du nicht warten? XS4ALL garantiert für einmalig EUR 65, dass du innerhalb von 24 Stunden eine aktive Internetverbindung hast.

Verträge kombinieren und sparen

Handeln wie ein waschechter Holländer? Mit ein bisschen Aufwand kannst du hohe Rabatte bekommen. Wenn du mehrere Verträge kombinierst, bekommst du extra Leistungen oder direkte Rabatte. Das ist allerdings vor allem dann empfehlenswert, wenn du niederländisch sprichst. Falls nicht, kann es etwas komplizierter sein. Es findet sich im Bekanntenkreis aber sicher ein freundlicher Holländer, der dich unterstützt.

Hier sind die wichtigsten Optionen: Kombiniere zwei, drei oder sogar vier der folgenden Verträge, um dir interessante Boni zu sichern:

  • Kabel-TV-Vertrag
  • Festnetztelefon-Vertrag
  • Internet zu Hause-Vertrag
  • Smartphone-Vertrag
  • Smartphone-Verträge anderer Familienmitglieder

Boni und Rabatte ändern sich regelmäßig und sind je nach Anbieter unterschiedlich, aber diese wirst du häufig sehen:

  • Bis zu EUR 5 Rabatt pro Monat (für teurere Verträge)
  • Doppeltes Datenvolumen & Minuten für Smartphone-Verträge
  • Kostenloses Telefonieren innerhalb der Familie
  • Extra TV-Kanäle

Für viele Nutzer ist es ein zusätzlicher Vorteil, dass sie nur mit einem Anbieter zu tun haben statt mit drei, vier oder gar fünf.

Weitere Punkte, auf die du achten solltest:

Spricht der Kundenservice Deutsch oder Englisch?

Die meisten sprechen zumindest Englisch. Wenn du zu viel Wert auf diesen Punkt legst, kann das deine Auswahl auf teure Tarife beschränken. Es ist immer hilfreich, niederländische Freunde um Rat und Unterstützung zu bitten. Die Niederländer sind ein freundliches Volk und allgemein sehr hilfsbereit. Auch das Team von Prijsvergelijken.nl steht dir gern zur Seite, um den richtigen Vertrag zu finden.

Zuverlässiger Service

Für Ausländer ist es schon kompliziert genug, sich für einen Internetanbieter zu entscheiden. Da ist es besonders gut zu wissen, dass dein Anbieter bei technischen Problemen für dich da ist und dir kompetent helfen kann.

Erfahrungen sind natürlich unterschiedlich. Es wird kein Unternehmen auf dieser Welt geben, dass immer 100% Kundenzufriedenheit garantieren kann. Allerdings sollten sie es trotzdem anstreben.

Der niederländische ‚Consumentenbond‘, eine non-profit Verbraucherschutzorganisation, fand nach Befragung von 11.000 Konsumenten, dass XS4ALL Glasfaser und KPN Glasfaser im 2. Quartal 2017 den besten Kundenservice lieferten.

Ziggo soll hier ebenfalls positiv erwähnt werden, weil das Unternehmen bereits seit sieben Jahren zu den besten Internetanbietern laut Tweakers.net gehört (Tweakers.net ist die beliebteste Website für Tech News und Reviews in Holland).

Wenn du mit Technologie auf dem Kriegsfuß stehst oder einfach nur wissen möchtest, dass dir bei technischen Problemen Fachleute zur Seite stehen, sind diese Anbieter gute Optionen.

WLAN Hotspots

Ziggo, KPN und XS4ALL bieten WLAN Hotspots an.

Dinge, die du gepflegt ignorieren kannst

Stabiles Internet

Alle Internetverbindungen in den Niederlanden sind sehr stabil. Unterbrechungen sind extrem selten.

Kleingedrucktes im Vertrag

Das Gesetz zum Schutz vor heimtückischen Unternehmen schützt auch Konsumenten.

Internetverträge vor Vertragsende kündigen

Es passiert auch den Besten: Man glaubt, mindestens ein Jahr in den Niederlanden zu bleiben und auf einmal kommt es ganz anders. Oder du hast einen Vertrag mit Promotion-Konditionen abgeschlossen, die eine längere Vertragsperiode enthalten als du gedacht hast.

Unglücklicherweise ist es dann zu spät: Der Vertrag ist aktiv und den Vertrag zu brechen bedeutet eine Vertragsstrafe. Wenn du deinen Vertrag vor Ablauf kündigen willst, wirst du den Restbetrag einmalig bezahlen müssen. Hast du zum Beispiel einen Ein-Jahresvertrag und möchtest diesen nach sieben Monaten beenden, müsstest du die restlichen fünf Monate direkt bezahlen.

Es gibt allerdings Ausnahmen zu dieser Regel: Wenn du in ein Land umziehst, in dem dein Internetanbieter keinen Service anbieten kann.

Wir haben die größeren Internetanbieter der Niederlande (KPN, Telfort, XS4ALL, Ziggo und T-Mobile) gefragt und festgestellt, dass in dieser speziellen Situation alle Anbieter Außer T-Mobile deinen Vertrag ohne zusätzliche Kosten beenden. T-Mobile berechnet dir in einem solchen Fall 50% der restlichen Vertragsmonate.

Hier ist die Vorgehensweise, wenn du deinen Vertrag vor Ablauf kündigen und von der oben genannten Ausnahme Gebrauch machen willst:

1. Welche Dokumente musst du deinem Internet Provider vorleggen?

Das variiert je nach Anbieter, aber die folgenden sind gebräuchlich:

  • Eine E-Mail (oder einen Brief), in dem du erklärst, dass du deinen Vertrag früher beenden möchtest. Ergänze eine kurze Erklärung der Gründe.
  • Einen Beweis, dass du die Niederlande permanent verlässt, zum Beispiel eine Bestätigung der Gemeinde, dass du deinen Wohnsitz in den Niederlanden abgemeldet hast
  • Einen Beweis, dass du in Land umziehst, in dem dein Internet Provider keinen Service anbietet (zum Beispiel einen Arbeitsvertrag)
  • Deine Kontaktdaten, inklusive deines vollständigen Namens und der Adresse, auf die dein Vertrag lautet
  • Deine Kundennummer

2. Wie ist der Ablauf bei einer Kündigung vor Vertragsende?

Der folgende Ablauf, bestätigt vom Kundenservice von KPN, dient als Beispiel der notwendigen Schritte.

Schritt 1: Melde deinen Wohnsitz bei deiner Gemeinde ab (Gemeente bzw. Stadhuis) und erkläre, dass du die Niederlande permanent verlässt. Lasse dir eine schriftliche Bestätigung ausstellen.

Schritt 2: Bitte deinen neuen Arbeitgeber oder deine neue Universität (je nach Grund des Umzugs) um ein offizielles Dokument, das bestätigt, dass du in dieses Land umziehst.

Schritt 3: Wende dich per E-Mail an opzeggen@kpn.com. Erkläre in dieser E-Mail, dass du deinen Vertrag vorzeitig beenden möchtest und warum. Füge die Dokumente aus Schritt 1 und 2 als Anhang hinzu. Achte darauf, dass du deine KPN Kundennummer, deine Adresse und Kontaktdaten ergänzt.

Schritt 4: Nachdem der Kundenservice deine E-Mail erhalten hat, wird KPN Kontakt mit dir aufnehmen, um deine Angaben zu prüfen und deinen Vertrag anschließend zu beenden.

Abgesehen von kleineren Abweichungen ist der Prozess bei allen Internet Anbietern, mit denen wir hierzu gesprochen haben, ähnlich. Wir empfehlen dir, zunächst mit deinem Anbieter Kontakt aufzunehmen und die Möglichkeiten einer vorzeitigen Kündigung sowie den notwendigen Ablauf zu besprechen.

Quellen

1. https://www.cbs.nl/nl-nl/nieuws/2018/05/nederland-koploper-in-europa-met-internettoegang

2. http://www.speedtest.net/global-index

3. https://en.wikipedia.org/wiki/Net_neutrality_in_the_European_Union

4. https://www.recode.net/2017/12/13/16773062/global-internet-speeds-faster-2017-ookla 

5. 4G-availability https://opensignal.com/reports/2018/02/state-of-lte

6. https://nos.nl/artikel/2160545-amsterdam-wil-5g-inzetten-bij-ek-2020.html

7. https://europa.eu/youreurope/citizens/consumers/internet-telecoms/mobile-roaming-costs/index_en.htm

8. Wet Computercriminaliteit II http://wetten.overheid.nl/BWBR0019934/2007-09-01

9. Stratix Glaskaart https://www.stratix.nl/academy/ftth-monitor

10. ExpatINFO Holland https://expatinfoholland.nl

Suzanne

Mijn naam is Suzanne. Met de artikelen die ik schrijf, wil ik antwoord geven op vragen die jij hebt. Over internet of mobiele abonnementen. Zodat het voor jou in 1 oogopslag duidelijk is waar je aan toe bent.

Geen reacties
Laat hier een reactie achter
Voer je naam in! Gebruik voor je naam alleen letters, spaties, punten, streepjes en/of schuine strepen.
Voer je naam in! Gebruik voor je naam alleen letters, spaties, punten, streepjes en/of schuine strepen.
Invoer is niet herkend als geldig e-mailadres!
Invoer is niet herkend als geldig e-mailadres!
Schrijf een reactie!
Schrijf een reactie!
Bedankt voor uw reactie
Wij controleren het bericht.
Terug naar vergelijking
Start de chat